Gemeindeblatt vom 11. Oktober 2001


Mit Beifall von der Zuschauertribuene und einem strahlenden 

Laecheln von Annegret, die jedem Finnisher eine Jubilaeums-

medaille umhaengte, wurden die Laeufer/innen und Walker/innen 

am Samstag , dem 29. September 2001 im Stadion an der Elsenhalde 

empfangen, nachdem sie 11,7 Kilometer gelaufen oder gewalked 

waren oder einen Halbmarathon hinter sich gebracht hatten.

Warum eine Jubilaeumsmedaille? Na, wenn die Schoenaicher 

Laufveranstaltung zum 20-igsten Mal in Folge stattfindet, dann 

hat das schon die Bezeichnung Jubilaeum verdient! Oder etwa nicht? 

Die Streckenlaengen und Streckenfuehrungen variierten zwar im Laufe 

dieser 20 Jahre, aber der Enthusiasmus der Veranstalter und der 

vielen Helfer an der Strecke und im Stadion haben sich kaum 

veraendert. Was sich jedoch veraendert hat, ist zum Beispiel die 

Qualitaet der Startnummern. Wurden bei der ersten Veranstaltung noch, 

in muehvoller Handarbeit hergestellte,  Stoffstartnummern verwendet, 

so gibt es heute professionelle Startnummern geziert von Logos namhafter 

Sportschuh und Sportbekleidunghersteller. Auch ist der LT Schoenaich 

seit diesem Jahr im WorldWideWeb praesent und die Anmeldung zu unserer 

Laufveranstaltung war zum ersten Mal elektronisch moeglich. Auf unserer 

LT Homepage im Internet gab es das Anmeldeformular 'soft', das, mit den 

Anmeldeinformationen gefuettert, mittels moderner Technik durch die 

Leitung geschickt werden konnte. Was sich jedoch nicht veraendert hat 

und sich sicher nicht aendern wird: laufen muss jede/r immer noch selbst! 

Selbst die wesentlich verbesserte Ausruestung wie high-tec  Laufschuhe und 

Funktionswaesche haben daran nichts geaendert.

Mit genau diesem Vorhaben, naemlich selbst zu laufen, kamen am 

Veranstaltungstag 84 Laeufer/innen und Walker/innen ins Stadion an 

der Elsenhalde. Bei gutem Laeuferwetter wurden 36 Laeufer/innen um 15:00 

auf die 11,7 Kilometerstrecke geschickt, gefolgt von den 6 Walkern/innen, 

die genau diese Strecke strammen Schrittes auch unter die Sohlen nahmen. 

Um 15:15 Uhr fiel der Startschuss fuer 42 Halbmarathonis. Erfreulicherweise 

war auch unsere Partnergemeinde Hartmannsdorf  nach vielen  Jahren einmal 

wieder mit 3 Laeufern im Sportlerfeld vertreten. Die Teilnehmerzahl war 

leider deutlich unter den Erwartungen der Organistoren geblieben. Davon 

liessen sich die Helfer an der Strecke und im Stadion jedoch nicht 

unterkriegen. Mit der gewohnten Fuersorge und vollem Einsatz wurde jede/r 

der Laeufer/innen und Walker/innen bestens versorgt. Bananen, Aepfel, 

Wasser und Apfelschorle gab es in ausreichenden Mengen an den 

Verpflegungsstellen. Und ... ganz nach dem grossen Vorbild dem Medoc 

Marathon in Frankreich, soll es sogar Verpflegungstellen gegeben haben, 

an denen Rotwein und Sekt als Laeufergetraenk angeboten wurde! Ob diese 

Angebote von den Laeufern/innen genutzt wurden, wurde nicht bekannt! 

Aus dem Stadion ist zu vermelden, dass alle 84 Sportler wohlbehalten 

und bester Laune  ueber die Ziellinie gelaufen sind.

  

Hier sind nun die Ergebnisse der LT Schoenaich Laeufer/innen und Walker/innen:



11,7 Kilometer Walken - alle LT Schoenaich - (insgesamt 6 Teilnehmer):

Name			Zeit

Christine Brislinger		2:05:00

Sabine Held		2:05:00

Jutta Koch-Romann		2:05:00

Iris Millan		2:05:00   

Joachim Glaubitz		2:05:00

Joachim Koehrer		2:05:00



11,7 Kilometer - LT Schoenaich - (insgesamt 36 Teilnehmer):

  

Name		Zeit	Platzierung	Ak

Stefan Laemmer	46:45	5		3	M40

Joh. Laemmer	50:05	7		1	Schueler

Heiner Rueckle	52:19	11		1	M55

Wilfried Edele	52:44	13		4	M40

Lucas Mezger	55:24	17		1	Jugend

Bernd Kramer	55:48	18		2	M45

Heinz Rebmann	56:14	20		1	M65

Jutta Schilling	58:01	23		1	W40

Horst Hertel	1:01:07	24		3	M55

Norbert Mezger	1:01:26	27		3	M45

Juergen Kolb	1:02:06	28		8	M40

Manf. Weckerle	1:02:11	29		1	M60

Ute Gummelt	1:03:09	30		2	W40

Uwe Gummelt	1:03:11	31		4	M45

Guenter Metzger	1:04:24	32		5	M45

Norbert Lurz	1:05:24	33		6	M35	



Es waren noch mehr Schoenaicher sehr erfolgreich auf der 11,7 

Kilometerstrecke unterwegs:

Name		Zeit	Platzierung	Ak

Jochen Bauer	55:58	19		5	M35

Stefan Weigeldt	58:01	22		6	M40

David Rebmann	1:01:22	25		2	Schueler

Andreas Rebmann	1:01:26	26		7	M40

Brigitte Roethe	1:17:57	36		3	W40



Gesamtsieger auf dieser Strecke wurden Jutta Schilling 

vom LT Schoenaich in 58 Minuten und 1 Sekunde und  Norbert Hohl 

vom Tria Kayh in 43 Minuten und 58 Sekunden.

  



Halbmarathon - LT Schoenaich - (insgesamt 42 Teilnehmer):	



Name		Zeit	Platzierung	Ak

Henry Nagel	1:22:52	2		1	M35



Auch auf der Halbmarathonstrecke waren noch weitere Schoenaicher 

unterwegs. Hier die Ergebnisse:

Name		Zeit	Platzierung	Ak

Sigmar Sindek	1:29:10	9		1	M45

Heinz Teepens	1:34:43	11		1	M50

Sieg. Pietralla	1:49:59	19		1	M60

Norb. Weinmann	1:53:33	24		4	M40

Quynh Hoa Dao	2:04:31	35		1	W40

Manfred Kraemer	2:05:23	37		7	M40

Nicolas Roethe	2:08:07	39		4	M45



Die Gesamtsieger auf der Halbmarathonstrecke sind Cornelia Jahnke 

vom Tria Echterdingen mit der Siegerzeit der Frauen von 1:30:01 

und Christhardt Henning vom Tria Kayh mit 1:21:30.

Die vollstaendigen Ergebnislisten sind auf der LT Homepage im Internet 

unter der Adresse:www.lt-schoenaich.de (Rubrik: Ergebnisse) zu finden.

   

Der LT Schoenaich bedankt sich herzlich bei allen, die diese Veranstaltung 

unterstuetzt haben: Gemeindeverwaltung Schoenaich, Sport Binder, Dirk's 

Fahrraeder & Mehr, Sanitaetshaus Peter Maier, Metzgerei Gungel, 

Schreibwaren Wirth, Bauunternehmen Georg Schmidt, Vital-Center WOM, 

Kreissparkasse Schoenaich, Volksbank Schoenbuch, Getraenke Schlayer, 

allen Helfern an der Strecke und im Stadion, dem Deutschen Roten Kreuz 

wie auch den Kuchenspenderinnen des LT Schoenaich.