Gemeindeblatt vom 31. Oktober 2001




Gemischte Gefühle und ein heftiges Kribbeln im Bauch waren

sicher dabei, als sich Jutta Schilling, Gabi Paetzold und

Ute Gummelt am Sonntag, dem 7. Oktober 2001 unter das

Läufervolk des Köln Marathons mischten.

Für Jutta und Gabi war es das erste Mal, daß sie die Marathondistanz,

42,195 Kilometer,unter die Sohlen nahmen. Ute ist zwar schon ein

'alter Marathonhase', aber ein wenig Lampenfieber war sicher

auch bei ihr wieder dabei, als sie dann endlich, nach vielen

Trainingskilometern an den Start des Köln Marathons gehen konnte.

Etwa 15000 Läufer/innen finden sich an diesem Sonntag im Startbereich

ein und können es wie immer kaum erwarten, endlich den Startschuß

zu hören. Pünktlich um 11 Uhr 30 setzt sich der Läuferbandwurm in

Bewegung.

Die Kölner Zuschauer feiern dieses Sportereignis ein wenig wie ihren

Karneval und  in dieser Stimmung mit viel Beifall, aufmunternten

Worten und Musik schicken sie die Läufer/innen durch ihre Stadt.

Der Marathonkurs, der sich im wesentlichen immer durch die Innenstadt

schlängelt, bietet eine ideale Art der Stadtbesichtigung.

Langweilige Streckenabschnitte, wie etwa durch Industriegebiete,

gibt es nie. Eine der vielen Kehren erlaubt es sogar, einen Blick auf

die Eliteläufer an der Spitze zu erhaschen. Der begleitende "Fanclub"

hat es leicht, an mehreren Streckenpunkten Aufstellung zu nehmen und

die Läuferinnen anzufeuern.

Die ersten Kilometer vergehen schnell. Es wird viel geschwätzt und

gelacht. Die Halbmarathondistanz ist für unser Schönaicherinnen bekanntes 

Terrain. Auch 30 Kilometer sind noch nichts wirklich neues, das kennen sie

bereits aus dem Training. Danach jedoch beginnt der Marathon.

Inzwischen ist der beim Start noch wolkenbedeckte Himmel aufgerissen. Ein

strahlender Herbsttag lockt schätzungsweise 700.000 Zuschauer an

diesem Sonntagnachmittag in die Stadt. Die zunehmende Wärme, die

vom Publikum genossen wird, läßt die Marathonteilnehmer schwitzen und

nach jeder Wasserstelle lechzen.

'Nur' noch 12 Kilometer. Die werden allerdings nicht mehr nur mit den

Füßen gelaufen. Jetzt muß auch der Kopf 'mitlaufen'. Kilometer 35,

noch 7 Kilometer, jetzt kommt der lange 'Endspurt'. An einigen Stellen

stehen nun die Zuschauer soweit auf der Straße, sodaß den Läufern

immer weniger Raum bleibt. Aber die Stimmung ist einfach herrlich und

lenkt von den immer schwerer werdenden Beinen und den müden Füßen ab.

Bei Kilometer 40 geht es in die letzte Kurve und das Ziel ist nun in

greifbarer Nähe. Alle noch vorhandenen Kräfte werden für den Zieleinlauf

am Kölner Dom mobilisiert. Und dann ist es geschafft!

Zusammen mit fast 15000 weiteren Läufern und Läuferinnen erleben Jutta,

Gabi und Ute an diesem 7. Oktober dieses Glücksgefühl, das sich einstellt,

wenn man nach 42,195 Kilometern über die Ziellinie laufen kann.

Frisch dekoriert mit der wohlverdienten Medaille zieht man sogleich in

eine der zahlreichen Kölner Altstadtkneipen und läßt sich nach all dem

vielen Wasser ein leckeres Kölsch schmecken.

Seit dem 7. Oktober gibt es in Schönaich also zwei weitere

Marathonis. Herzlichen Glückwunsch an alle drei Läuferinnen!

Habt ihr den nächsten Marathon schon im Visier?



Teilnehmer: 2074 Frauen

42,195 Kilometer



Name               	Zeit            Rang            Pl/Akl

---------------------------------------------------------------

Jutta Schilling         4:15:48         779             142/W40

Gabi Paetzold           4:15:48         779             142/W40

Ute Gummelt             4:22:20         944             168/W40	





'Nur' 12 Kilometer standen am Sonntag, dem 14. Oktober 2001 für

die 525 Teilnehmer des 8. Kuppinger Zigeunerberglaufes auf dem

Programm. 12 Schönaicher nahmen am 6. und letzten Lauf der 

Schönbuch-Cup 2001 Laufserie teil.

Wie schon so oft in diesem Jahr stand Heiner Rückle in seiner 

Altersklasse (M55) auf dem Siegertreppchen. Dieser erste Platz 

konnte seinen Konkurrenten im Schönbuch-Cup 2001 nicht vom 

1. Platz der Gesamtwertung der Altersklasse M55 verdrängen, aber 

in Kuppingen lief Heiner mit deutlichem Abstand vor Jürgen Deeg 

ins Ziel. Stefan Lämmer und Heinz Rebmann liefen in ihren Altersklassen 

jeweils auf hervorragende 4. Plätze. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Schönaicher Teilnehmer. 



Name                Zeit            Rang            Pl/Akl

------------------------------------------------------------

Jörg Hahn           45:09           19              8/M35

Stefan Lämmer       46:14           32              4/M45

Heiner Rückle       52:26           143             1/M55

Bernd Kramer        55:36           226             29/M45  

Heinz Rebmann       58:12           303             4/M65 

Horst Hertel        1:01:13         361             15/M55

Jürgen Kolb         1:01:25         364             73/M40

Günter Metzger      1:04:37         417             54/M45 

Ute Gummelt         1:04:43         419             11/W40

Uwe Gummelt         1:04:45         420             55/M45

Norbert Held        1:05:46         433             57/M45

Herbert Wuschack    1:08:39         471             12/M60 



Mit diesem Lauf in Kuppingen fand die Schönbuch Cup Serie 2001

ihren Abschluß und wer an mindestens 4 der 6 Läufe teilgenommen

hat, kam in die diesjährige Wertung. 13 Schönaicher waren im Jahr 

2001 dabei. 

Insgesamt nahmen 78 Frauen (3 Schönaicherinnen) und 325 Männer 

(10 Schönaicher) an den Läufen in Sindelfingen (11km), Holzgerlingen

(10km), Böblingen (10km), Aidlingen (10km), Dagersheim (15km) und 

Kuppingen (12km)teil. 

Aus Schönaich waren Jutta Schilling, Gabi Paetzold und Ute Gummelt 

mit von der Partie.



Name                Rang            Pl/Akl

------------------------------------------

Jutta Schilling     32              8/W40

Gabi Paetzold       33              8/W40

Ute Gummelt         57              17/W40   



In der Mannschaftswertung der Damen landeten Ute, Gabi und Jutta

auf dem 9. Platz der insgesamt 13 Damenmannschaften.  

  

Mannschaftswertung Frauen

Namen                               Rang

------------------------------------------

Schilling, Paetzold, Gummelt        9            



Henry Nagel, Jörg Hahn, Stefan Lämmer, Heiner Rückle, Bernd

Kramer, Heinz Rebmann, Horst Hertel, Jürgen Kolb, Uwe Gummelt 

und Norbert Held mischten im Feld der Männer mit. 

Besonders erfolgreich waren in diesem Jahr Heiner Rückle und

Heinz Rebmann. Heiner musste sich nur einem Konkurrenten seiner

Altersklasse beugen und steht somit auf dem 2. Platz der 

Altersklasse M55. Heinz Rebmann verteidigte bis zum Schluss 

seinen 3. Platz der Altersklasse M65. In der sehr stark besetzten

Altersklasse M35 behauptete sich Henry Nagel auf dem 4. Platz

und landete mit seinen hervorragenden Ergebnissen auf dem 9.

Platz in der Gesamtwertung. 





Name                Rang            Pl/Akl

------------------------------------------

Henry Nagel         9               4/M35

Jörg Hahn           21              8/M35

Stefan Lämmer       34              7/M40

Heiner Rückle       123             2/M55

Bernd Kramer        179             29/M45

Heinz Rebmann       230             3/M65

Horst Hertel        282             13/M55

Jürgen Kolb         296             71/M40

Uwe Gummelt         312             47/M45

Norbert Held        316             50/M45 



Gleich drei Mannschaften kann der LT Schönaich in

Mannschaftswertung der Männer aufweisen. Besonders

erfolgreich waren Henry Nagel, Jörg Hahn und Stefan

Lämmer. Von den insgesamt 57 Männermannschaften

erliefen sie sich den 3. Platz.



Mannschaftswertung Männer

Namen                               Rang

------------------------------------------

Nagel, Hahn, Lämmer                 3

Rückle, Kramer, Rebmann             38

Hertel, Kolb, Gummelt               54 



Am Samstag, dem 3. November 2001 steigt in Dagersheim in

der Rappenbaumhalle die Läuferparty des Schönbuch-Cup 2001. 

Ab 19:00 ist die Halle fuer die Cupteilnehmer und ihre Fans

geöffnet. Im Mittelpunkt stehen an diesem Abend die Sieger

des Schönbuch Cups. Es werden die Gesamtsieger, die drei

Erstplatzierten jeder Altersklasse, wie auch die drei 

ersten Mannschaften der Mannschaftswertungen geehrt. Der

Lauftreff Schönaich ist in diesem Jahr gleich drei mal auf

den Siegertreppchen vertreten: Heiner Rückle 2. der Ak M55,

Heinz Rebmann 3. der Ak M65 und die Mannschaft Nagel, Hahn, 

Lämmer auf dem 3. Platz der Männermannschaftswertung. 

Wer also dabei sein will, wenn Heiner, Heinz, Henry, Jörg

und Stefan geehrt werden, sollte sich diesen Termin unbedingt

vormerken. Aber auch diejenigen, die nicht auf den vorderen

Plätzen gelandet sind, gehen nicht leer aus. Wie in den vergangenen 

Jahren gibt es wieder für jeden Cup-Finnisher eine Urkunde und ein 

Geschenk. Nach der Siegerehrung gehen in der Rappenbaumhalle 

übrigens noch lange nicht die Lichter aus. Von den Organisatoren

ist eine große Läuferparty geplant. Lassen wir uns doch einfach

überraschen.



Die Termine fuer den Schönbuch-Cup 2002 stehen übrigens auch

schon fest:

5.5.2002	Sindelfinger Citylauf		11 km

22.6.2002	Holzgerlinger Stäffeleslauf	10 km

7.7.2002	Böblinger Citylauf		10 km

3.8.2002	Aidlinger Crosslauf		10 km

14.9.2002	Dagersheimer Waldlauf		15 km

13.10.2002	Kuppinger Zigeunerberglauf	12 km	



Zum 28. Mal schickten am Sonntag, dem 21. Oktober 2001 die

Veranstalter des Hildrizhausener Schönbuchlaufes die 

Läufer/innen auf die 25 Kilometer durch den herbstlichen

Schönbuch. 5 Schönaicher waren mit dabei, als um 9:30

der Startschuss fiel. Nachdem es in der Nacht heftig geregnet 

hatte, zeigte Petrus, dass er doch ein Läuferherz haben muß.

Pünktlich zur Gymnastik hörte der Regen auf und während der

Veranstaltung wurde das Wetter immer besser. Auf der bekanntlich

nicht leichten Strecke wurden die Läufer bestens mit Wasser,

Isogetränk, Tee und Bananen versorgt. Und im Ziel wurden die

Damen sogar mit einer Rose empfangen. Trotz der Rekordbeteiligung

von über 1200 Läufern haben die Hildrizhausener wieder eine

gelungene Veranstaltung auf die Füße gestellt.

   

Teilnehmer: 1204

25 Kilometer



Name                Zeit            Rang            Pl/Akl

------------------------------------------------------------

Manfred Weckerle    2:18:06         836             19/M60

Jutta Schilling     2:20:00         876             21/W40

Ute Gummelt         2:22:01         927             23/W40

Uwe Gummelt         2:22:24         937             127/M45

Jutta Link          2:44:11         1165            33/W45 



   

Veranstaltungen im November 2001:



1.11.	Hockenheimringlauf			10 km

4.11.	12. Steinheimer Geologenlauf		10 km

4.11.	17. Hohenzollern Berglauf in Hechingen	8 km / 365 HD

11.11.	13. Karlsbader VL in Langensteinbach	5 km, 10 km

18.11.	14. Geislinger Volkslauf		10 km







Veranstaltungen im Dezember 2001:



9.12.	26. Tübinger Nikolauslauf		Halbmarathon

31.12.	Bietigheimer Silvesterlauf		11,2 km