Gemeindeblatt 23. Mai 2002


Schönaicher Lauftreffler sind fleißig bei Volksläufen
in nah und fern vertreten  .......

Die langen dunklen Tage sind seit der Zeitumstellung 
auf die Sommerzeit nun endgültig vorbei und das Wetter 
zeigt sich immer häufiger von seiner freundlichen Seite. 
Das heißt, der Frühling hält seinen lang ersehnten Einzug. 
Im Wald und auf den Feldern riecht es nach frischem Grün 
und für uns Laufhungrige wird die Liste der angebotenen 
Volksläufe wieder wesentlich länger und Schönaicher 
Läuferinnen und Läufer machen regen Gebrauch von diesen 
Angeboten. Die Freude am Laufen mit Läufern anderer 
Lauftreffs und Sportvereine zu teilen oder auch die 
Kräfte mal wieder zu messen, macht einfach Spaß. In den 
vergangenen Wochen fanden Volksläufe in Kayh, Göppingen, 
Gerlingen, Sindelfingen, am Chiemsee und Regensburg mit 
Schönaicher Beteiligten statt, die sich diesen Laufspaß 
nicht entgehen lassen wollten.

Fangen wir also von vorne an. Am 28. April 2002 fand 
der Kirschblütenlauf in Kayh statt. Im Teilnehmerfeld 
von insgesamt 434 Läuferinnen und Läufern waren auch 
8 Schönaicher zu finden. Bei herrlichen Wetterbedingungen 
absolvierten sie den nicht ganz einfachen Parcours über 
14,2 km durch den blühenden Schönbuch. Vom Lauftreff 
Schönaich nahmen Gabi Pätzold, Jutta Schilling, Ute Gummelt, 
Heiner Rückle, Uwe Gummelt, Erich Jauß, Norbert Held und 
Günter Metzger die heftigen Steigungen des Kirschblütenlaufs 
erfolgreich unter die Sohlen ihrer Laufschuhe. 
Name		Zeit    Platzierung	Altersklasse
Heiner Rückle	1:05:45 133	6 / M55
Uwe Gummelt	1:11:23 263	46 / M45
Gabi Pätzold      	1:12:22 275           7 / W40
Jutta Schilling   	1:12:27 277           8 / W40
Erich Jauss       	1:14:07 311           4 / M60
Norbert Held      	1:20:05 374           55 / M45
Ute Gummelt       	1:21:44 394           15 / W40
Günter Metzger    	1:22:35 398           18 / M50

An diesem 28. April war der Kirschblütenlauf nicht der einzig 
angebotene Volkslauf. So hatte sich Christel Müller für den 
Hohenstaufen Berglauf in Göppingen entschieden. Eine 8 Kilometer 
lange Strecke mit heftigen Steigungen bewältigte Christel in 
einer hervorragenden Zeit und lief der Konkurrenz in ihrer 
Altersklasse einfach davon. Herzlichen Glückwunsch Christel 
zu diesem tollen Lauf.
Name			Zeit	Altersklasse
Christel Müller		46:37	1. / W50


Auch Jörg Hahn war an diesem Aprilsonntag sehr erfolgreich unterwegs. 
Jörg hatte sich für die Halbmarathonstrecke in Gerlingen, dem 
Solitudelauf entschieden. In einem Teilnehmerfeld von 366 Läufern 
belegte er den hervorragenden 11. Platz in der Gesamtwertung.
Name		Zeit	Platzierung	Altersklasse
Jörg Hahn		1:22:17 	11              6 / M35.

Petrus muß ein Herz für Läufer haben. Hatte sich der Frühling in 
den letzten Tagen vor dem ersten Wertungslaufs  zum Schönbuch Cup 
2002  von seiner sehr verregneten Seit gezeigt, hörte es pünktlich 
zum Start des Sindelfinger Citylaufs am 5. Mai auf zu regnen. Kühl 
war es an diesem Morgen aber trocken, ideales Läuferwetter also. 
Unter den 563 Finishern des 11,2 Kilometer langen Laufes durch die 
Sindelfinger Innenstadt und das ehemalige Gartenschaugelände waren 
auch 9 Schönaicher. 
Name			Zeit	Platzierung	Altersklasse
Jörg Hahn			42:17	14                    5  / M35
Heiner Rückle		50:13	133                   3 / M55
Gabi Pätzold		54:14	259                   4 / W40
Uwe Gummelt		54:25	268		40 / M45
Jutta Schilling		54:58	293	           6 / W40
Rolf Debacher		56:20	338		51 / M45
Norbert Lurz		57:07	366		73 / M35
Jürgen Kolb		57:36	381		85 / M40
Ute Gummelt		1:03:13	495		16 / W40 	

Einen kühlen aber trockenen Morgen wurde auch den 422 Startern des 
Priener Chiemsee Halbmarathons beschert. Obwohl dieser Lauf mit 
mehr als 400 Läufern nicht gerade zu den ganz kleinen Veranstaltungen 
gezählt werden kann, geht es hier noch recht familiär und gemütlich zu. 
Weder bei der Startnummernausgabe noch am Start ist Hektik zu spüren. 
Das ist wohl die bayrische Gemütlichkeit. Die Organisation an der 
Strecke jedoch ist perfekt, nur an Zuschauern mangelt es ein wenig. 
Die landschaftlich herrliche 21,1 Kilometer lange Strecke auf dem 
Chiemsee Uferweg macht diesen Mangel aber wieder wett. Es wird so 
viel Abwechslung für das Auge geboten, daß die Zuschauer nicht wirklich 
vermißt werden. Zumindest haben es Geli und Wolfgang Esslinger so empfunden, 
die mit diesem Halbmarathon in ihren Bayernurlaub starteten.   
Name		Zeit	Platzierung	Altersklasse
Wolfgang Esslinger	1:42:32	141		3 / M55
Geli Helm-Esslinger	2:08:25	347		5 / W45

Vom Chiemsee ging die Reise durch Bayern weiter nach Passau und Regensburg. 
In Regensburg stand dann zum Abschluß des Urlaubs der Regensburg Halbmarathon 
am Sonntag, den 12. Mai auf dem Programm. Inge und Edgar Schill hatten diesen 
Lauf auch im Plan und so reisten die beiden am Vortag der Veranstaltung 
ebenfalls in Regensburg an. Am Sonntag um 9:00 Uhr fiel der Startschuß für 
die ungefähr 7000 Marathon- und Halbmarathonläufer. Ganz im Gegensatz zum 
Chiemseelauf gibt es in Regensburg unheimlich viele begeisterte Zuschauer. 
An der gesamten Strecke war eine wunderbare Stimmung. 
17 Bands unterschiedlichster Musikrichtungen sorgten außerdem dafür, daß 
es auf keinem Meter der Strecke langweilig wurde. 
Die Halbmarathonstrecke, die von den Marathonis 2 Mal durchlaufen werden muß, 
führt unter anderem durch die wunderschöne Regensburger Altstadt und über 
deutschlands älteste Brücke, die 'Steinerne Brücke' über die Donau. Der 
einzige Wermutstropfen an dieser Sache ist, daß den Läufern ein beachtlicher 
Streckenabschnitt Kopfsteinpflaster nicht erspart bleibt. Die vier Schönaicher 
waren sich aber einig: Regensburg ist eine gelungene Veranstaltung und mit 
Sicherheit eine Reise wert. 
3505 Teilnehmer wurden an diesem Sonntag  im Ziel des Halbmarathons gezählt. 
Davon waren es 2554 Männer und 951 Frauen.
Name			Zeit	Platzierung	Altersklasse
Wolfgang Esslinger		1:45:47	1037		22 / M55
Edgar Schill		2:13:29	2374		140 / M50		
Geli Helm-Esslinger		2:04:38	513		40 / W45
Inge Schill		2:13:30	710		126 / W40

Es geht weiter mit den Laufveranstaltungen in nah und fern und wer nun Lust 
bekommen hat, sich auch mal mit einer Startnummer am Laufhemd auf eine Strecke 
zu gehen, kann sich freitags beim Lauftreff bei den 'alten Hasen' Auskünfte 
dazu einholen. Den 'Wettkampferprobten' weiterhin viel Spaß bei den Veranstaltungen. 
Hier ist eine Liste, der Läufe, die in nächster Zeit angeboten werden. 
Besonders hingewiesen sei  für die Schönbuch Cup 2002 Teilnehmer auf den 
zweiten Wertungslauf der Serie, der am 22. Juni in Holzgerlingen stattfindet.  

... und das läuft noch im Mai 2002:
25.5.	Rennsteig Marathon
26.5.	Schönbuch Marathon, Leinfelden		Halbmarathon, Marathon
26.5.	Wien Marathon
31.5.	St. Blasien Albtäler Halbmarathon	Halbmarathon
   
Termine im Juni 2002:
1.6.	Lampertheim Spargelfestlauf		10 km
8.6.	Stockholm 				Marathon
9.6.	Heilbronn				Marathon , Halbmarathon
16.6. 	IBM Klub Lauf 			12 km
16.6.	Lübeck 				Marathon
22.6.	Holzgerlinger Stäffeleslauf		10 km (2. Lauf S-Cup)
30.6.	Stuttgart Lauf			Halbmarathon 

Also dann, man sieht sich beim Lauftreff - dienstags um 19:00 am Stadion 
die geübten LäuferInnen und die Walker am 'Roten Berg', freitags um 19:00 
treffen sich alle auf dem Wanderparkplatz 'Roter Berg' oder bei einer der 
Veranstaltungen.