Bericht im Schönaicher Mitteilungsblatt am 17. Juli 2003

Seit einem viertel Jahrhundert ‘läuft etwas’ 
in Schönaich, denn seit 25 Jahren bietet der 
LT Schönaich den Schönaichern das Erlebnis 
‘Laufen und Walken in der Gemeinschaft’ an. 
Zünftig gefeiert wurde diese Geburtstag 
bereits im April. Während einer Lauf- oder 
Walkingrunde und beim anschließenden kleinen 
Umtrunk mit einer Roten vom Grill wurden 
schon mal so einige Erinnerungen an 25 Jahre 
Lauftreff ausgetauscht. Dieser Austausch an 
Erinnerungen wurde beim Geburtstagsfest am 
28. Juni 2003 in der Schönaicher Zehntscheuer 
noch wesentlich intensiver betrieben. Bei 
herrlichstem Sommerwetter konnten die 
Organisatoren und Helfer des Festes etwa 
75 aktive und nicht mehr ganz so aktive 
Lauftreffler ab 18:00 Uhr im schönen Hof 
der Zehntscheuer empfangen. Schon beim 
Sektempfang war die Gästeschar in Festtagslaune. 
Diese wunderbare Stimmung zog sich ungemindert 
durch den ganzen langen Abend. Die 
Lauftreffleiterin hatte beschlossen ihre 
Begrüßung und offizielle Eröffnung des Festes 
recht kurz zu halten, denn der Blick auf das 
Büffet ließ den Gästen das Wasser im Mund 
zusammenlaufen. Dieses Büffet sollte sich 
nicht nur als Augenschmaus bestätigen, nein, 
auch der Gaumen hatte seine wahre Freude. 
Absolut kein Wunder! Das Büffet war fast 
ausschließlich aus den Spenden der 
Festteilnehmer bestückt worden. Vorspeisenhäppchen, 
Fisch, Salate in allen Variationen und vieles 
Leckere mehr brachte die Stärkung für langen Abend 
und die Festreden, die eben auch zu einem 25-jährigen 
Jubiläum gehören. Vom Württembergischen Leichtathletik 
Verband und von Oskar Marczy, dem Initiator des 
Lauftreffs, waren Grußbotschaften an den Lauftreff 
geschickt worden, die Angelika Helm-Esslinger 
überbrachte. Manfred Weckerle ließ Jürgen Gräsers 
24-jährige ehrenamtliche Arbeit als Lauftreffleiter 
des LT Schönaich Revue passieren, bevor sich der 
LT Schönaich für diesen Einsatz bei Jürgen mit dem 
‘goldenen Laufschuh’, einer Ehrenurkunde und einem, 
mit vielen Leckereien gefüllten Geschenkkorb, 
bedankte. Ohne seine nicht weniger aktive Frau Ute 
an seiner Seite hätte er, so Jürgen Gräser, diese 
Arbeit nie leisten können und diese tatkräftige 
Unterstützung wurde mit einem Blumenstrauß wie 
auch mit Worten gewürdigt. 
Jürgens ehrenamtliches Engagement ist auch über 
Schönaichs Grenzen hinaus bekannt. Herr Drexler, 
der Vorsitzende der Sportkreis Böblingen wollte es 
deshalb nicht versäumen, Jürgen Gräser die Anerkennung 
des Sportkreises durch Überreichen einer Urkunde, 
perönlich zum Ausdruck zu bringen. Jürgen Gräser 
bedankte sich für diese Ehrungen, indem er Anektoden 
aus 25 Jahren LT Schönaich zum Besten gab und damit 
ein viertel Jahrhundert Lauftreffgeschichte in einer 
sehr unterhaltenden Art und Weise bot. 
Eine Fotowand mit Bildern der vielen Aktionen der 
Schönaicher Lauftreffler erwies sich an diesem Abend 
als eine besondere Art  Kommunikationszentrum in der 
festlich gestalteten Zehntscheuer. Ungezählte 
'weißt du noch’,  ‘....  wo waren wir denn da unterwegs‘,
‘.... das war eine herrliche Laufreise‘  und ‘....  das 
sollten wir mal wieder machen ..‘  und viel herzliches 
Gelächter waren aus der Ecke, in der die Fotowand 
aufgestellt war, zu hören.  
Bevor die Gäste zu späteren Stunde zur Teilnahme an 
einem Fragespiel nach Art ‘Wer wird Millionär‘ 
aufgefordert wurden, konnten sie sich mit Kaffee, 
Kuchen und sonstigen Desserts noch einmal stärken. 
Auch das Nachtisch- und Kuchenbüffet bestand nur 
aus den Spenden der Festteilnehmer und ließ absolut 
keine Wünsche offen. 
Das Fragespiel mit Fragen aus der Lauf- und Walkingwelt 
hatten Heiner Rückle und Detlef Berger zusammengestellt 
und moderierten die Show in sehr professioneller Art 
und Weise. Fünf Kandidaten, Erich Lang, Christa Müller, 
Jürgen Gräser, Inge Schill und Martin Schlegel stellten 
sich der Herausforderung und testeten ihr Wissen zum 
Thema Laufen und Walken. Knifflige Fragen brachten 
drei Kandidaten zum Straucheln. Bei gleichem Punktestand 
mußte schließlich um den Sieg zwischen Erich und Christa 
gewürfelt werden. Das Glück entschied sich für Christa.
Nach diesem sehr unterhaltenden Spiel, bei dem auch das 
Publikum kräftig mit rätselte, verstummten die 
Unterhaltungen und das Lachen noch lange nicht in der 
Zehntscheuer. 25 Jahre sind schließlich eine lange Zeit 
und da muß viel besprochen und sich an vieles erinnert 
werden. 
  
Dieser schöne Abend hätte ohne die tatkräftige 
Unterstützung der Helfer und ohne die Salat-, 
Kuchen-, Dessert- und sonstigen Spenden nicht 
stattfinden können. Deshalb auch auf diesem Weg 
nochmals ein herzliches Dankschön an alle Helfer 
und Spender! Getränke mussten eingekauft werden, 
Tische aufgestellt und abgebaut, die Zehntscheuer 
wunderschön dekoriert, der Sekt beim Sektempfang 
ausgeschenkt, das Büffet gestaltet, Kuchen gebacken, 
Desserts, Salate und Häppchenplatten gerichtet, 
Gläser, Teller und Besteck gespült und die Zehntscheuer 
schließlich am Sonntag nach dem Fest wieder besenrein 
hinterlassen werden und das und sicher noch viel mehr 
lief alles reibungslos. Das hat mal wieder gezeigt, 
beim Lauftreff wird nicht nur ‘gerannt‘. Wenn es darum 
geht, für und in der Gemeinschaft etwas zu tun, auch 
dann stehen alle parat und helfen. Danke!
   
Aber wir feiern nicht nur, wir laufen auch und 
das recht eifrig. In den vergangenen Wochen fanden 
drei Laufveranstaltungen mit LT Schönaich Beteiligung 
statt. Beim Halbmarathonwettbewerb am Sonntag, den 
22. Juni lief Angelika Helm-Esslinger zusammen mit 
fast 8000 Läufern und Läuferinnen die 21,1 km durch 
Stuttgarter Vororte mit Zieleinlauf im 
Gottlieb-Daimler-Stadion. Unter den 1577 Frauen 
erlief sich Geli den 939 Platz.

Platz	Name			Zeit	AK
939	Geli Helm-Esslinger	2:10:08	W45 / 109

Am Tag nach unserem Lauftrefffest, am Sonntag, den 
29. Juni  2003 fand in Böblingen der 17. Böblinger 
Citylauf  über 10 Kilometer statt. Dieser Lauf ist 
zugleich der dritte Lauf der Schönbuch Cup 2003 
Laufserie. In dieser Laufserie müssen 4 der angebotenen 
6 Läufe absolviert werden, um in die Wertung des Cups 
zu kommen und damit Schönbuch Cup Finnisher zu werden. 
Mit 13 Läufern und Läuferinnen war der LT Schönaich in 
Böblingen sehr gut vertreten und das nicht nur 
ahlenmäßig. Einmal mehr war unser jüngster Schönbuch 
Cup 2003 Teilnehmer auch wieder der erfolgreichste 
Läufer und erlief sich zum dritten Mal einem Treppchenplatz 
in seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz 
in der M11 Christopher Held. Nur knapp an einem Treppchenplatz 
vorbei rannten Lucas und Markus Mezger. In der Altersklasse 
M19 rannten sie auf die Plätze 4 und 5.
Hier nun ein Gesamtüberblick zu den Ergebnissen der Schönaicher:
Platz	Name			Zeit	AK
186	Lucas Mezger		43:57	M19 / 4
229	Andreas Rebmann		45:02	M40 / 50
293	Norbert Weinmann	46:34	M45 / 40
307	Markus Mezger		46:56	M19 / 5
373	Jutta Schilling		48:30	W40 / 7
425	Norbert Lurz		49:34	M40 / 92
454	Ewald Christian		50:10	M45 / 60
516	Jürgen Kolb		51:42	M45 / 65
559	Wolfgang Held		53:05	M45 / 73
636	Horst Hertel		56:04	M55 / 20
656	Ute Gummelt		56:43	W40 / 27
658	Uwe Gummelt		56:44	M45 / 86
696	Horst Wenk		58:36	M40 / 133

1	Christopher Held	1:31	M11 / 1

Am vergangenen Sonntag, den 13. Juli 2003 veranstaltete 
die Laufsparte des IBM Klubs zum 5. Mal den IBM Klub 
Lauf über 12 recht anspruchsvolle Kilometer. Spätestens 
am Feurstellenberg zwischen Kilometer 8 und 10 zeigt sich, 
wer seine Kräfte richtig eingeteilt hat und auf den beiden 
letzten Kilometern noch genug Puste hat und Kraft in den 
Beinen, um es bis zum Zieleinlauf nochmal laufen lassen 
zu können. Die Schönaicher haben damit offensichtlich keine 
Probleme, denn alle 10 Läufer und Läuferinnen kamen gut und 
zufrieden mit sich ins Ziel. Für Dagmar Held war es der 
erste Lauf mit Startnummer und es hat ganz prima geklappt – 
herzlichen Glückwunsch, Dagmar! Jürgen Weiss, Norbert Weinmann, 
Rolf Debacher und Jutta Schilling blieben auf dieser Strecke 
sogar deutlich unter der 1-Stunden-Marke – Glückwunsch zu 
dieser tollen Leistung!

Platz	Name			Zeit	AK
99	Jürgen Weiss		55:08	M35 / 28
117	Norbert Weinmann	56:41	M45 / 16
127	Rolf Debacher		57:16	M45 / 19
154	Jutta Schilling		58:58	W40 / 4
201	Horst Hertel		1:02:21	M55 / 8
259	Wolfgang Held		1:10:44	M45 / 34
260	Norbert Held		1:10:45	M45 / 35
270	Geli Helm-Esslinger	1:12:41	W45 / 7
278	Dagmar Held		1:13:17	W40 / 12
282	Jutta Link		1:15:55	W45 / 8

Die Ergebnisse von Schönaicher Läufern und Läuferinnen 
und noch viel mehr Informationen findet ihr übrigens 
auch auf unserer LT Schönaich Page im Internet.
Schaut doch mal rein: www.lt-schoenaich.de.
Viel Spaß beim Stöbern und natürlich auch beim 
Laufen und Walken!